• Zielgruppen
  • Suche
 

Center for Inclusive Citizenship

Das Leibniz Forschungszentrum Inclusive Citizenship ist ein Netzwerk von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen, die sich gemeinsam dem Themenfeld inklusiver Bürgerschaft widmen und dabei unterschiedliche Perspektiven aus vielfältigen Forschungsrichtungen zusammenbringen. Mit dem Forschungszentrum wird die Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover als Wissenschaftsstandort national und international eine herausragende Rolle in der Forschung zu Citizenship einnehmen.

Die Mitglieder des Forschungszentrums gehen davon aus, dass neue Formen politischer Partizipation verstärkt jenseits klassischer Repräsentationsformen und Institutionen wie Wahlen, Parteien, Gewerkschaften oder Vereinen praktiziert werden, daher gilt es diesbezüglich die Grundlagenforschung zu intensivieren. In diesen Formen von Citizenship finden auf verschiedenen Ebenen bereits inklusive Praxen statt, es entstehen aber auch neue Praxen der Exklusion. Beispielshaft ist hierfür das Themenfeld Digital Citizenship zu nennen. Die subjektiven Umgangsweisen mit Diversität und Exklusionsmechanismen stehen im Mittelpunkt des Interesses aller beteiligten Wissenschaftler*innen.

Das Forschungszentrum fragt aus einer Bottom-Up-Perspektive nach den gesellschaftlich virulenten Formen von Citizenship – hier verstanden als bürgerschaftliche Praxen.

Das Forschungsfeld Inclusive Citizenship erwartet eine Eröffnung neuer Horizonte und eine kritisch reflektierte Auseinandersetzung mit dem Forschungsgegenstand, aber auch mit dem Forschungsprozess selbst.

Das Forschungskonzept des Zentrums ist elaboriert, aber nicht unveränderlich. Die beteiligten Arbeitsbereiche sind offen für neue Forschungskooperation über die bereits etablierten Zugänge der Bildungs- und Sozialwissenschaften hinaus.

CINC-Profilpapier

Alles auf einen Blick: Unser Profilpapier kann hier heruntergeladen werden.