• Zielgruppen
  • Suche
 

Promotionskolleg Didaktische Forschung: Citizenship & Inklusion

Im "Promotionskolleg Didaktische Forschung: Citizenship und Inklusion" forschen DoktorandInnen aus den sozialwissenschaftlichen, geisteswissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Fachdidaktiken, der Sonderpädagogik sowie der Beruflichen Bildung interdisziplinär zu didaktischen Themen im Kontext von Inklusion und Citizenship.Die StipendiatInnen arbeiten hierbei zu gesellschaftlichen Herausforderungen von Teilhabe, Diversität und Partizipation im Kontext von Citizenship in inklusiven Gesellschaften. Die Methoden der Lehr-Lern-Forschung integrie-ren einen subjektorientierten Zugang zu Lernendenvorstellungen. So wird multiperspektivisch ein Verständnis von Inklusion als disziplinenspezifische und -übergreifende Chance, Herausforderung und Entwicklung in Schule und Bildung herausgearbeitet. Die inhaltliche Zusammenarbeit der beteiligten Disziplinen wird unter anderem über den methodischen Rahmen des Forschungsmodells der Didaktischen Rekonstruktion ermöglicht. Im Kontext des Forschungszentrum „Inclusive Citizenship“ befördert das Promotionskolleg den Austausch und die Diskussion von Herausforderungen und Entwicklungen in Forschung, Lehre und Unterrichtspraxis der verschiedenen Lehrerbildungsdisziplinen. Durch die Reflexion des Citizenship-Ansatzes und der Interdependenzen von Zugehörigkeit und Exklusion sollen die Bedingun-gen für Teilhabe und Partizipation im Sinne einer gleichberechtigten Inklusi-on erforscht werden. Weiterhin im Fokus steht die Identifikation gemeinsamer Zielstellungen und Arbeitsfelder sowie die Skizzierung eines multiper-spektivischen Verständnisses gelingender Inklusion in der Schule.


Forschungsprojekte des Promotionskollegs

  • „Geschichtspolitische Bildungsmaßnahmen im Rahmen von Förderprogrammen der Europäischen Kommission. Eine kritische Analyse unter Berücksichti-gung einer inklusiven Perspektive“ bearbeitet durch: Jessica Burmester
  • „Haltungen und Vorstellungen von Studierenden der Sonderpädagogik zum in-klusiven Lernen: Bedeutung eigener Erfahrungen in heterogenen Gruppen“ bearbeitet durch: Alice Louise Junge
    „Unterricht findet Stadt. Sozialräumliches Lernen in einer Gesellschaft der Viel-falt“ bearbeitet durch: Carolin Kiehl
  • „Inclusive Citizenship Education“ bearbeitet durch: Malte Kleinschmidt
  • „Die Bedeutung der Lernendenperspektive für das Professionsverständnis von Lehramtsstudierenden im Kontext von Inklusion“ bearbeitet durch: Maren Oldenburg
  • „Gleichberechtigte Teilhabe durch Inklusion? Zur Gestaltung subjektorientier-ter Lehr-Lernbeziehungen mehrfach-benachteiligter Zielgruppen im Übergang Schule-Beruf“ bearbeitet durch: Nora Preßler
  • „Bildungssprache im Geographieunterricht – Eine funktionale Analyse bil-dungs- und fach-sprachlicher Mittel in Unterrichtsmaterialien“ bearbeitet durch: Jennifer Schilling
  • „Konstruktion von Geschlecht durch Lehramtsstudierende in der Migrationsge-sellschaft“ bearbeitet durch: Jennifer Seifert
  • „Familiäre Beeinflussung der Übergangsgestaltung unter gleichzeitiger Betrach-tung von sozialer Ungleichheit im Übergang Schule-Beruf" bearbeitet durch: Karolina Siegert
  • „Das Kulturverständnis von Lehramtsstudierenden. Konstruktion von Kultur aus der Diversitäts-perspektive“ bearbeitet durch: Linda Sterzik
  • „Politikunterricht in der inklusiven Schule. Wissenschaftliche und alltagsdidak-tische Vorstellungen über inklusiven Politikunterricht. Implikationen für die Aus- und Fortbildung von Fachlehrkräften“ bearbeitet durch: Jan Eike Thorweger
  • „Die Förderung von Vorstellungen über die Natur der Naturwissenschaften in einem inklusiven Chemieunterricht – Design, Prozessbegleitung und Wir-kungsevaluation eines Unterrichtskonzeptes nach Universal Design for Lear-ning“ bearbeitet durch: Malte Walkowiak
  • „Inklusiver Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe. Die Perspektive der Lehrkräfte“ bearbeitet durch: Maximilian Viermann
  • „Vom pädagogisch interessierten Techniker zum technisch versierten Pädago-gen: Reflexions-förderliche Ansätze für die Entwicklung pädagogischer Pro-fessionalität in der ersten Phase der Lehrerbildung für berufsbildende Schu-len“ bearbeitet durch: Jana Wende

 

beteiligte Arbeitsbereiche: Prof. Dr. Barricelli, Prof. Dr. Becker, Prof. Dr. Bickes, Prof. Dr. Gillen, Prof. Dr. Hagedorn, Prof. Dr. Lange, Prof. Dr. Lindmeier, Prof. Dr. Nehring, Prof. Dr. Robak, Prof. Dr. Schanze, Prof. Dr. Schomaker